Starnberg. Marrakesch. Starnberg.

Abenteuerliche Suche

Im Juni 2016 erschien – zeitgleich mit Ende der Welt – mein Roman Starnberg. Marrakesch. Starnberg. Der Titel erzählt schon fast die Geschichte. Es geht um eine kleine Reise, die im Leben der Heldin viel verändert, nicht nur in ihrem Leben.

Die erfolgreiche Internet-Unternehmerin Mia leidet an Burnout. Verzweifelt verlässt die Dreißigjährige Berlin und zieht sich nach Starnberg zurück. Dort beginnt ihr Leben sich nach und nach zu verändern: Sie meditiert. Sie trifft Menschen, die so ganz anders sind als die getriebenen Nerds, die sie in ihrer Internetagentur beschäftigt. Sie lernt ein Flüchtlingspärchen kennen. Für Almaz, die junge Frau des Pärchens, empfindet Mia schon bald ein Gefühl tiefer Verbundenheit.

Durch einen Zufall findet Mia heraus, dass ihr Geschäftspartner Jo sie aus der Firma drängen will. Als sie endlich soweit ist, zurück nach Berlin zu fahren und Jo zur Rede zur zu stellen, bittet Almaz Mia um einen Gefallen: Hol meinen Bruder aus Marrakesch. Nur er kann mich retten.

Mia reist nach Afrika. In ein schillerndes Marrakesch, das sie erst abstößt, doch schon bald immer mehr fasziniert. Die abenteuerliche Suche nach dem Bruder von Almaz führt Mia in eine Welt der Schatten und Gaukler, der Heiler und Hellseher, der magischen Ketten und Zauberworte, der Zufälle und überraschenden Begegnungen. Sie führt Mia auch zurück in ihre eigene Vergangenheit, in ihren inneren Orient.

Leserstimmen
  • Paperback
  • 12,9 × 18,8 cm
  • 294 Seiten
  • erschienen am 17. September 2017
  • ISBN-13: 978-1535290791
  • Preis Paperback: (D) 9,99 €
  • Preis Kindle Edition: (D) 2,99 €